botswatch in Presse und Medien (Auswahl)

BUSINESS PUNK, 27.03.2018

Das Unternehmen botswatch spürt Fake News auf

Spätestens seit der US-Wahl sind Social Bots ein hochbrisantes Thema. Dabei handelt es sich um automatisierte Fake-Accounts, die sich als Menschen ausgeben. In sozialen Netzwerken wie Twitter posten, sharen, kommentieren und liken sie Inhalte. Sie bauen sich ein Netzwerk auf, folgen realen Nutzern und schreiben ihnen Nachrichten. Kurz: Sie sind ein einfaches Werkzeug, um Meinungsmache zu betreiben.

Botswatch hat sich auf die Identifikation von Social Bots und deren Einfluss auf die öffentliche Meinungsbildung spezialisiert. Das Unternehmen hat ein Tool entwickelt, das soziale Netzwerke – insbesondere Twitter – in Echtzeit scannt. Es ist quasi „ein Röntgenblick ins Internet“, wie es Geschäftsführerin Tabea Wilke erklärt. Vor allem, wenn die Stimmung in der Bevölkerung angeheizt ist, etwa in Wahlperioden oder nach Terroranschlägen, nehmen Social Bots so richtig Fahrt auf, so Wilke. Das Tool arbeitet mit unzähligen Kriterien, um Fake Accounts zu erkennen. Weiterlesen


3SAT, 24.08.2017

Social Bots – Von Programmierern gesteuerte Automaten

Likes und Follower lassen sich einfach kaufen. Ein noch stärkeres Instrument sind Social Bots. Automaten, die sich im Netz als echte Menschen ausgeben. Dahinter steckt eine programmierte Software. Beitrag ansehen


FRANKFURTER ALLGEMEINE ZEITUNG, 24.05.2017

Fake News nach Manchester -„In so einer Dimension gab es das noch nie“

Direkt nach Terroranschlägen werden oft Fakenews verbreitet, um das allgemeine Chaos zu verstärken. In Manchester passierte das aber laut Experten in einer ganz neuen Dimension. Dabei ging es nicht nur um politische Motive. Weiterlesen


DEUTSCHE WELLE, 09.01.2017

KRISE DER FAKTEN – KRIEG DER MEINUNGEN

„Vorsicht, Fake!“ Fünf Aufklärer, die man kennen sollte

Sie identifizieren Social Bots oder decken Geschichtsmythen auf: Viele Initiativen haben sich dem Kampf gegen Falschinformationen im Netz verschrieben. Fünf deutschsprachige Transparenz-Projekte im Überblick. Weiterlesen


ARD/ BAYERISCHER RUNDFUNK BR/ ZÜNDFUNKKONGRESS, 15.04.2018

Digitale Brunnenvergifter – Wie Trolle die Demokratie angreifen

Spiegelt die Meinung im Internet die Meinung der Gesellschaft wider? Caro Matzko sucht Antworten auf dem Zündfunk Netzkongress. Sie erfährt, wie Hatestorms funktionieren und wie mit ihnen versucht wird die Meinungsführerschaft im Netz zu übernehmen. Sie lernt, wie Bots funktionieren und wie sie das Stimmungsbild manipulieren. Und versteht, dass Bots lustig, aber auch gefährlich sein können. Beitrag ansehen


Pressekontakt